Dr. med. Rainer Gollhausen, Hautarzt in Dachau
Adresse: Gröbenrieder Str. 6a, 85221 Dachau


Fruchtsäurepeeling mit Glykolsäure – Fragen und Antworten

WAS IST GLYKOLSÄURE?

Glykolsäure gehört zu den Alpha-Hydroxysäuren (AHA), einer Gruppe von natürlichen Substanzen, die häufig als "Fruchtsäuren" bezeichnet werden, da sie natürlicherweise in verschiedenen Früchten und anderen Nahrungsmitteln vorkommen. Im Naturzustand findet sich Glykolsäure im Zuckerrohrsaft.

WAS BEWIRKT EIN GLYKOLSÄURE-PEELING AUF DER HAUT?

Ein Glykolsäure-Peeling ist eine spezielle Hauterneuerungstechnik. Bei diesem Verfahren wird mit Glykolsäure in hoher Konzentration die obere tote Hautzellschicht entfernt, so dass darunter frisches, intaktes Hautgewebe erscheint. Dieses Abschälen oder "Peeling" der abgestorbenen oberen Hautzellen regt die darunter befindlichen Hautzellen zur Regeneration an. Auf diese Weise erscheint die Hautoberfläche gesünder und straffer.

WELCHE HAUTPROBLEME WERDEN MIT GLYKOLSÄURE VERBESSERT?

  • Hautalterung, lichtgeschädigte Haut: Falten werden abgeflacht, die Haut wird glatter und straffer
  • Akne, unreine Haut, vergrößerte Poren, Hautglanz
  • Aknenarben
  • Pigmentstörungen wie Altersflecken und Pigmentveränderungen, die durch Schwangerschaft oder Pilleneinnahme entstanden sind
  • trockene und schuppige, rauhe Haut

WELCHE BEHANDLUNGSERFOLGE KANN ICH ERWARTEN, WENN BEI MIR EINE HAUTERNEUERUNGSBEHANDLUNG DURCHGEFÜHRT WIRD?

Mit dem Glykolsäure Hauterneuerungssystem kann folgendes erreicht werden: Besserung von Hautbeschaffenheit und -glanz, gleichmäßige Hautfarbe, Abflachen von Aknenarben, Verringerung der Porengröße, Rückgang von sonnenbedingten Fältchen.

WIE BEREITE ICH MICH AUF EIN GLYKOLSÄURE-PEELING VOR?

Wenn Sie vor der Behandlung Ihren Arzt aufsuchen, wird dieser Ihnen je nach Hautproblem (Hautalterung, Falten, Pigmentstörungen, Akne, Aknenarben) und Hauttyp ein für Sie geeignetes Fruchtsäure-Präparat zur Vorbereitung empfehlen.
Es ist wichtig, dieses Präparate regelmäßig anzuwenden, meist in der 1. Woche 1x täglich, ab der 2. Woche 2x täglich.

WIEVIELE HAUTERNEUERUNGSBEHANDLUNGEN SIND BEI MIR ERFORDERLICH?

In der Regel werden im Abstand von 3-4 Wochen 6 bis 8 Sitzungen durchgeführt. Während dieser Periode ist es nötig, täglich das von Ihrem Arzt empfohlene Präparat für zu Hause weiter zu nehmen.

KANN ES BEI EINER PEELINGBEHANDLUNG ZU UNERWÜNSCHTEN NEBENWIRKUNGEN KOMMEN?

Bei einer Peelingbehandlung unter ärztlicher Aufsicht ist das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen gering. Es können jedoch vorübergehende Rötungen der Haut auftreten, manchmal auch mit Schorfbildung. Um dieses zu vermeiden, sollten Sie vor Beginn der Behandlung zusammen mit Ihrem Arzt Ihre Erwartungen definieren, ihn über vorangegangene Therapien informieren und Ihre Gesichtspräparate nicht ohne sein Einverständnis wechseln. Zur Linderung von Nebenwirkungen empfiehlt es sich 2-3 Tage nach der Peelsitzung eine vorher mit Ihrem Arzt abgesprochene POST PEEL Creme anzuwenden.

VERURSACHT DIE VERWENDUNG VON GLYKOLSÄUREHALTIGEN PRÄPARATEN ODER DIE DURCHFÜHRUNG VON GLYKOLSÄURE-PEELINGS EINE SONNENÜBEREMPFINDLICHKElT?

"Jein". Die Verwendung dieser Präparate erhöht nicht direkt die Sonnenempfindlichkeit der Haut; bei Ihrer "frisch geschälten" Haut handelt es sich jedoch um ein regeneriertes, lockeres, verjüngtes Gewebe, das Sie besonders sorgfältig schützen müssen – auch und insbesondere vor Sonnenlicht! Es macht wenig Sinn, Sonnenschäden der Haut zu behandeln und dann die frisch gepeelte Haut wieder erneut mit UV-Licht zu belasten.

IST EINE FRUCHTSÄUREBEHANDLUNG NICHT ZU SCHWACH?

Intensivere Peelingbehandlungen sind mit anderen Substanzen wie z.B. mit Trichloressigsäure oder mit Laser möglich. Diese bringen zwar oft einen intensiveren Erfolg, werden aber auch mit erheblich mehr Nebenwirkungen erkauft. Der Vorteil der Fruchtsäurebehandlung ist, dass sie z.B. in einer Arbeitspause i.d.R. ohne sichtbare Nebenwirkungen möglich ist.


Seitenanfang