RegioMed Dachau Logo

Gesundheitsinformationen für Stadt und Landkreis



Sie befinden sich hier: Themen zur Gesundheit


[zurück]


Informationsüberflutung durch Internet kann Krankheiten verursachen

Die großen Mengen ständig verfügbarer Informationen können Stress, Unentschlossenheit und, in extremen Fällen, sogar Krankheiten verursachen. Dr. Neville Meyers zufolge, Informationstechnologie-Wissenschaftler an der Queensland University of Technology (QUT) in Brisbane, Australien, besteht eine Informationsüberflutung bereits seit Jahrzehnten, aber "Infostress" sei ein neues Phänomen, das durch den verstärkten Zugang zu Informationen über das Internet verursacht wird.

"Über 50 Prozent australischer Manager geben an, dass sie nicht im Stande sind, die Informationen zu verarbeiten, mit denen sie umgehen müssen, während sich ein Drittel sogar als Opfer von Informations-Ohnmacht betrachtet," erklärt Dr. Meyers.

"Infostress ist jener Stress, den wir verspüren, wenn wir mit zu vielen Informationen konfrontiert werden; wir können mit dem Vorhandenen nicht umgehen, das Treffen von Entscheidungen wird behindert, und wir kommen nicht voran – das sind die Momente, in welchen wir wirklich auf Probleme stoßen und sogar krank werden." Laut Dr. Meyers schaden sich viele Menschen selbst am meisten; sie suchen nach immer neuen Informationen, sind aber dann nicht in der Lage, diese zu verarbeiten.

Pressemitteilung Australischer Hochschulverbund

[zurück]


Letzte Änderung dieser Seite: Oktober 2006
RegioMed Dachau

© Hans Guldner, Dr. rer. nat. – RegioMed Dachau